D.I.Y Regal -einfach und clean

D.I.Y. Regal

D.I.Y. Ich stelle fest, ich bin gar nicht so unbegabt. Ich mache, baue, nähe, schraube tatsächlich viel. Und es macht mir Spaß. Heute bin ich total inspiriert in den Baumarkt gefahren - eine Idee im Kopf. Ich will endlich ein Kinderzimmer einrichten. Es soll einfach, umzugsfreudig und nicht so kindlich sein. Eher clean, schlicht, wiederverwendbar, wandelbar. Diese Eigenschaften sind tatsächlich daran Schuld, dass das Kind mir über einem Jahr immer noch kein Kinderzimmer hat. Ich wollte ein Regal für Kuscheltiere, Bücher, Utensilien. Eins das vielleicht sogar im Wohnzimmer schön aussieht. 

 

 

Kennt ihr Eurokörbe? Diese Körbe, die im Supermarkt auf dem Rollwagen stehen oder beim Obsthändler? Oder die Plastikkisten in denen wir in den 80ern unsere Legosteine lagerten? Gesucht, gefunden. Mit nur zwei Dingen habe ich ein total cooles Regal gebastelt. Ohne Schraube, Kleber, Nieten. Lediglich Aufbewahrungskisten und Neonschnur.

Cool sieht es auch aus, wen einzelne Kisten wie etwa ein Setzkasten an der Wand befestigt wird.

 

 

Do it...

Die Materialliste ist sehr überschaubar. Man benötigt lediglich Aufbewahrungskisten oder Eimer, Maurerschnur und eine Schere. 

Du stapelst die Kisten oder Eimer so aufeinander, dass sie stabil stehen. Die meisten Aufbewahrungskisten, Eimer sowieso, haben irgendwo ein kleines Loch, in dem du die Schnur mehrfach verboten kannst, damit beim Wickeln genug Zug und Festigkeit entsteht. Das Ende der Schnur verknotest du erneut. Fertig ist dein Regal. Ich habe vielleicht 5 Minuten gebraucht. Alle benötigten Materialien findest du im Baumarkt. Falls schwerere Gegenstände in das Regal sollen, oder das Regal wie in unserem Fall ins Kinderzimmer kommt, sollte es wegen der Kippgefahr an der Wand befestigt werden. Viel Spaß beim nachbauen. 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0